Rezensionen

Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden


Rezension „Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden“

 

Compliance Wirtschaftskriminalität

Der Titel „Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden“ Risikoprävention, Früherkennung, Fallbeispiele aus dem Schäffer Poeschel Verlag richtet sich in erster Linie an Fach- und Führungskräfte mit nichtjuristischem Hintergrund, die mit Aufgaben oder Managementpositionen in der Buchhaltung betraut sind. 

Konkret bedeutet dies, dass die Leserschaft im ersten Drittel des Buches allgemein zum Thema Wirtschaftskriminalität informiert wird. Die Ausführungen sind prägnant und bringen die gesellschaftspolitischen Entwicklungen auf den Punkt. Sie zeigen auch die teilweise vorhandene Ohnmacht von staatlichen Stellen und Medien auf, wie nachfolgendes Beispiel deutlich macht. Die Banken in Deutschland haben in der Öffentlichkeit viel an Vertrauen verloren. In diese Lücke sind kriminelle Anlageberater vorgestoßen, die mit bankenkritischen Kommentaren viele Privatanleger zu verlustbringenden Investments überreden konnten. Die betrogenen Anleger müssen nun gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen, die doch die eine oder andere Hürde bereit hält.
Diese Aufrisse zeigen äußerst anschaulich, in welchem komplexen Zusammenhang Compliance und Wirtschaftskriminalität stehen. Die Ausführungen zu den Motiven für kriminelles Handeln und dessen Folgen sind kurz gehalten und mit Zitaten aus unterschiedlichen Studien unterlegt.

Weiterlesen: Mit Compliance Wirtschaftskriminalität vermeiden

Praxishandbuch Compliance


 

Rezension Praxishandbuch Compliance

Praxishandbuch Compliance

Sollen Complianceverstösse firmenintern bearbeitet werden, sollten die daran beteiligten Mitarbeiter wissen, was zu tun ist. Gerade Mitarbeiter, die keine juristische Ausbildung haben und sich zum ersten Mal mit Compliance beschäftigen, durchleben eine gewisse Ohnmacht und Orientierungslosigkeit. Oft erhalten enge Mitarbeiter von Vorgesetzten den Auftrag, sich dem Thema Compliance zu widmen und darüber zu berichten. Es gibt unzählige Bücher, die höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügen und dem Leser eine wahre Freude bereiten. Gleichwohl fehlt die Zeit im hektischen Unternehmensalltag, die bedeutungsvollen Werke zu lesen und daraus Handlungsempfehlungen für das eigene Unternehmen abzuleiten.

Für die Zielgruppe Sekretärinnen und Assistenten, ist der Titel „Praxishandbuch Compliance“ aus dem Gablerverlag im Jahre 2011 verfasst worden. Die Autorin, Helma Quentmeier, hat jahrelang in der Rechtsabteilung eines großen deutschen Industrieunternehmens gearbeitet und gibt einen Teil ihrer Erfahrung an die Leserschaft weiter.

 

Weiterlesen: Praxishandbuch Compliance

Praxis des Arbeitsrechts


 

Praxis Arbeitsrecht

In 2013 ist ein Buchtitel im ZAP-Verlag erschienen, der die Bereiche Arbeitsrecht, Steuerrecht und Sozialversicherungrecht und Compliance vereint. „Praxis des Arbeitsrechtes“ ist mittlerweile in 4. Auflage erschienen und wird von einem Autorenteam aus Richtern, Rechtsanwälten und Fachanwälten für Arbeitsrecht verantwortet. Ursprünglich lautete der Titel „Fachanwaltshandbuch für Arbeitsrecht“ in der dritten Auflage. Stofflich ist das Werk so breit gefächert, dass es für Praktiker im Arbeitsrecht durchgängig auf sehr viele arbeitsrechtliche Fragestellungen erschöpfende Antworten bietet. 

Das Buch Praxis des Arbeitsrechts ist grob in 14 Teile untergliedert, die sich innerhalb nach weiteren Kapiteln differenzieren.

 

Der Aufbau des Buches erinnert an den chronologischen Prozessablauf des Eintritts und Austritts von einem Arbeitnehmer in das Unternehmen. Es beginnt mit Ausführungen zu Personalplanung und Personalbeschaffung, über den Bewerbungsvorgang, Arbeits-Dienstvertrag, Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, Arbeitsschutzrecht, Änderung und Beendigung des Arbeits-Dienstverhältnisses, Rechte und Pflichten nach Vertragsbeendigung, Betriebsinhaberwechsel, Mitbestimmung der Arbeitnehmer,
Arbeitskampfrecht, gerichtlicher Rechtsschutz, Insolvenzarbeitsrecht und internationales Arbeitsrecht.

Weiterlesen: Praxis des Arbeitsrechts

Zeuge und Aussagepsychologie


Rezension Zeuge und AussagepsychologieZeuge und Aussagepsychologie

 

Die Website www.complianceforum.de freut sich, den Besuchern der Website etwas ganz besonderes vorzustellen. Es handelt sich dabei um das Buch: Zeuge und Aussagepsychologie von Gabriele Jansen, aus der Reihe Praxis der Strafverteidigung aus dem C.F. Müller Verlag.

Das Buch ist in 2012 in 2. Auflage erschienen und behandelt schwerpunktmäßig das Thema Zeugenaussagen. Der Leserschaft wird auf knapp 400 Seiten ein äußerst fundierter Einblick gewährt, wie Zeugenaussagen im Strafprozess zustande kommen und wie diese kritisch zu prüfen sind. Der Fairness halber muss erwähnt sein, dass der Bereich des Wirtschaftsstrafrechts leider nur gestreift wird. Die Ursache dafür liegt in der Tendenz, sogenannte Absprachen (Deals) zu treffen. Und dennoch lohnt sich die Lektüre. Die Autorin des Werkes, Frau Gabriele Jansen, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht versteht es, ihre Ausführungen leicht verständlich zu formulieren und die Entwicklung der einzelnen Meinungen und Hintergründe klar darzulegen.

Weiterlesen: Zeuge und Aussagepsychologie

Nomos Kommentar BGB


Rezension Nomos Kommentar BGBNomos BGB Kommentar

15 000 Seiten Rechtswissen verpackt in 6 Bänden. Eingefasst in einem blauen Schutzumschlag. Die Hände fassen auf eine samtige Oberflächenstruktur des Kommentars beim Herausnehmen aus dem Bücherregal und der Leser ahnt, dass er etwas ganz besonderes in der Hand hält. 

2012 sind die ersten vier Bände mit den Kommentierungen zu den Paragraphen 1 bis 1296 BGB in zweiter Auflage, bzw. dritter Auflage erschienen.

Beim Aufschlagen enthält der Klappentext der ersten vier Bände bereits eine Übersicht der kommentierten Gesetze und Anhänge. In den Anhängen werden bestimmte Themen besonders vertieft behandelt, wie zum Beispiel die Auslegung von Gesetzen und Rechtsfortbildungen, Unternehmenskauf, Vertragstypen im Baurecht, das Recht der ARGE und oder auch die GbR im Verfahrensrecht.

Weiterlesen: Nomos Kommentar BGB