Rezensionen

Praxisedition Staudinger Arbeitsrecht


Rezension Staudinger ArbeitsrechtStaudinger Arbeitsrecht
Sobald ein Complianceverstoß in einem Unternehmen festgestellt wird, stellt sich immer die Frage nach der weiteren
Vorgehensweise. Nach der Bestandsaufnahme und Analyse des Sachverhaltes muss auch geklärt werden, inwiefern arbeitsrechtliche Massnahmen gegen den betroffenen Arbeitnehmer ergriffen werden.
Im Regelfall wird der betroffene Arbeitnehmer seinerseits einen Rechtsanwalt einschalten, um den Sachverhalt für sich günstig erscheinen zu lassen. Rechtsanwälte, die den Arbeitgeber beraten, müssen sich eine entsprechende Strategie überlegen, um die Ansprüche des Arbeitnehmers abzuwehren oder ihrerseits die Interessen des Arbeitgebers durchzusetzen.

An dieser Stelle kommt ein Fachbuch ins Spiel, dass beide Seiten auf jeden Fall zu Rate ziehen sollten. Im April 2012 ist aus dem Verlagshaus Sellier de Gruyter die Praxisedition Staudinger Arbeitsrecht erschienen.

Der Fairness halber sei darauf hingewiesen, dass der Begriff Compliance nicht erwähnt wird. Das ist in diesem speziellen Fall aber auch nicht wichtig.

Weiterlesen: Praxisedition Staudinger Arbeitsrecht

Arbeitsstrafrecht von Gercke, Kraft, Richter


Rezension Arbeitsstrafrecht von Gercke, Kraft, Richter978-3-8114-3469-1
Der Staatsanwalt schaut auf Ihren Schreibtisch und Sie merken es nicht! Kurze Zeit später haben Sie Schwierigkeiten, Ihren Mandanten zu erreichen, weil der in Untersuchungshaft sitzt.

Es hatte so routiniert angefangen. Ein mittelständisches Unternehmen, ein guter Mandant, ein arbeitsrechtliches Problem, eine Kündigung, das Herabdrücken der Abfindung vor Gericht. Ihr Mandant war zufrieden. Der brütende und paralysierte Gesichtsausdruck der gekündigten Führungskraft war nichts Ungewöhnliches.

Eigentlich.

Aber, wenn Sie die letzten Wochen Revue passieren lassen, dann stimmte etwas nicht in der Angelegenheit. Im Normalfall wird die Abfindung eingestrichen, und beide Seiten leben ihr Leben weiter. Diese Führungskraft war anders.

Der beiläufig erwähnte Satz in den Abfindungsverhandlungen, dass fehlende Compliance im Mittelstand ein Problem ist, ergab im Nachhinein Sinn.

Weiterlesen: Arbeitsstrafrecht von Gercke, Kraft, Richter

Rezension Anwaltformulare von Heidel/Pauly/Amend


Rezension Anwaltformulare von Heidel/Pauly/Amend

Anwaltformulare_ComplianceSind Sie Rechtsanwalt in einer internationalen Sozietät? Falls ja, ist es ihnen freigestellt, dieses Buch weiterzulesen. Sind Sie hingegen Kanzleiinhaber oder betreuen Sie mittelständische Unternehmen, sollten Sie weiterlesen.  

Oft fragen mittelständische Firmen ihren Rechtsanwalt zu einer compliancerechtlichen Fragestellung. Diese ist als solche gar nicht zu erkennen, sondern entpuppt sich erst bei weiterer Bearbeitung des Mandats. Und Compliance kann sehr vielschichtige Ausmaße annehmen. Es erfordert daher einiges Geschick, den wesentlichen Focus auf die Materie einzustellen und zu den eigentlichen Kernproblemen vordringen zu können.  

Diesen Trichtereffekt unterstützt das Buch Anwaltsformulare von Heidel/Pauly/Amend. Es ist mittlerweile in 7. Auflage erschienen und befindet sich wohl auf dem Stand von Januar 2012. Damit ist es derzeit eines der aktuellsten Formularbücher auf dem Markt.

Weiterlesen: Rezension Anwaltformulare von Heidel/Pauly/Amend

Der Arbeitsvertrag von Preis


Rezension Der Arbeitsvertrag von PreisPreis Der Arbeitsvertrag

Wie kann Compliance arbeitsvertraglich geregelt werden? Die Antwort gibt das Buch „Der Arbeitsvertrag“, herausgegeben von Professor Dr. Ulrich Preis in der 4. Auflage aus dem Hause Otto-Schmidt-Verlag. Stand des Werkes ist Juni 2011.

Auf knapp 2000 Seiten erfährt die interessierte Leserschaft, welche Klauseln arbeitsvertraglich zulässig sind und welche Formulierungen nicht geeignet sind, in einen Arbeitsvertrag aufgenommen zu werden.

Professor Dr. Ulrich Preis von der Kölner Universität hat es in Zusammenarbeit mit seinem Team (Dr. Viola Lindemann, Prof. Dr. Christian Rolfs, Prof. Dr. Markus Stoffels, Dr. Klaus Wagner), vorbildhaft verstanden, die individualarbeitsrechtliche Materie verständlich, übersichtlich und praxistauglich aufzubereiten.

Bereits im Vorwort erläutert der Herausgeber den bewussten Verzicht auf ein eigenes Compliancekapitel und verweist auf die einschlägigen Abschnitte, die Schnittmengen mit compliancerelevanter Materie beinhalten. Im Einzelnen geht es dabei um Anzeige- und Nachweispflichten, außerdienstliches Verhalten, Ehrenämter, Internet und Telekommunikation, Nebentätigkeit, Veröffentlichungen und Vorträge, Verschwiegenheitspflichten und Vertragsstrafen. Die branchenspezifischen Themen, wie zum Beispiel aus dem Finanzwesen, also unter anderem Churning, Wertpapierhandel der Mitarbeiter etc., sind in dem vorliegenden Werk nicht besprochen. Das ist unschädlich, weil die Praxis zeigt, dass entsprechende Betriebsvereinbarungen geschlossen werden.

Weiterlesen: Der Arbeitsvertrag von Preis

Rezension Handbuch Führungskräfte Besgen


Rezension

Handbuch Führungskräfte Besgen

 

Handbuch_Fhrungskrfte_BesgenDie rechtliche Beratung von Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten in den Bereichen Arbeits-, Gesellschafts,- und Steuerrecht kann sich zu einem äußerst anspruchsvollen Mandat entwickeln.

Die Komplexität und Vielschichtigkeit ist der Verzahnung der unterschiedlichen Rechtsgebiete geschuldet und der permanenten, kontinuierlichen Änderung von Rechtsprechung und Gesetz.

Die rechtsanwaltliche Leserschaft wird daher entsprechende praxistaugliche Werke gerne in den engeren Kreis der Expertenbücher aufnehmen. Insbesondere auch solche, die dem Thema Compliance eine besondere Aufmerksamkeit widmen.

Ein solches Werk könnte das Handbuch Führungskräfte von Besgen sein. Die Erstauflage wird großflächig beworben und stellt als Zielgruppe auf die Rechtsanwälte ab, die die Unternehmensleitung und Führungskräfte beraten. Auf über 800 Seiten werden fachlich kompetent und fundiert unter anderem folgende Themen abgearbeitet: Begründung, Inhalt und Beendigung  des Anstellungsverhältnisses, die Führungskraft in besonderen Unternehmenssituationen wie Krise und Insolvenz, Compliance und Datenschutz sowie die Haftung von Führungskräften.

Weiterlesen: Rezension Handbuch Führungskräfte Besgen